Oft bekommen wir zu hören, warum wir denn das vorbelastete Wort „Führer“runde oder Sippen“führer“ benutzen. Hier antworten wir gerne mit folgendem Beispiel: Ein Reiseleiter steht vorne im Bus, spricht ins Mikro und macht die Reisegruppe auf die Sehenwürdigkeiten links und rechts aufmerksam. Ein Bergführer hingegen, hängt am gleichen Seil wie die Reisegruppe. Er stützt sie und fängt sie beim Sturz auf. Er zeigt ihnen nicht nur den Weg, er geht ihn mit der Gruppe gemeinsam. Nun, unsere Sippenführer möchten mehr ein vertrauenswürdiger Bergführer sein, als ein gelangweilter Reiseleiter.